Brockenumrundung

Brockenumrundung mit Norco Range
Brockenumrundung mit Norco Range

In die Serie unserer kleinen Tourentipps, reiht sich nun eine weitere, landschaftlich sehr reizvolle, All-Mountain Tour ein: Die Brockenumrundung. Ich habe die letzten schönen Herbsttage genutzt und bin mit meinem neuen 2011er NORCO Range in den Harz aufgebrochen. Ziel meines Ausflugs war es, einmal um den Brocken herum zu fahren und dabei – natürlich – möglichst viele Trails zu kombinieren. Die meisten Pfade und Stiege kannte ich bereits, daher wollte ich unbedingt auch noch neue Optionen und Möglichkeiten finden, um vielleicht den ein oder anderen unbekannteren Trail mit in die Route einzubauen. Das Schöne an der Gegend zwischen Brocken, Schierke, Wernigerode und Ilsenburg ist, dass man erst relativ lange fahren bzw. wandern muss, um die ein oder andere Klippe zu erreichen. Was bedeutet das dort weniger Trubel ist als um die klassischen Hotspots Schierke, Torfhaus etc. Von der absolut genialen Landschaft ganz zu schweigen.

Los ging es in Braunlage, von wo aus ich zuerst den bekannten Trail neben der Straße in Ri. Elend nahm. Kurz vor Elend orientierte ich mich grob nach links und gelangte über die Trails der Scherstor-, Mäuse- und Schnarcherklippen nach Schierke. Eine nette Möglichkeit den Weg durch das Dorf zu umgehen, ist die Variante über den Lehrpfad. Von dort aus ging es über die Alte Bobbahn steil bergauf in Richtung Brocken. Am Brockenbett muss man sich etwas auskennen udn schon genau schauen, will man den oberen Einstieg des Trails in Richtung Zeterklippen finden. Der Weg ist ziemlich verwachsen, wer will kann auch die klassische Variante nach Ilsenburg nehmen und nach ein paar Metern rechts abbiegen. Dann ging es über den Trail an den Klippen bergab zum Molkenhausstern., mit anschließenden Abstecher zu den Sonnenklippen (kann man auch weglassen und gleich in Ri. Ilsenburg weiterfahren). Hier ergeben sich diverse Möglichkeiten die Tour zu verlängern bzw. abzukürzen. Ich bin über ein Stück Schindelstieg zur Stempelsbuche und dann zur Scharfensteinklippe gefahren. Von dort nimmt man entweder den Weg um den Eckerstausee herum oder biegt an der Scharfensteinklippe direkt in Richtung Eckersprung ab. So getan ging es über die Eckerquerung zurück zum Kaiserweg und über den Goetheweg zum Dreieckigen Pfahl. Auch hier kann man natürlich nach Lust und Laune variieren und z.B. über den Ulmer Weg zum Wurmberg und dann durch die Bike parktrails zurück nach Braunlage fahren. Oder man fährt um den kleinen Winterberg herum z.B. Ulmer Weg oder auch über die Bärenbrücke zurück. Viel Spaß beim Ausprobieren!

Ein Gedanke zu „Brockenumrundung“

Schreibe einen Kommentar