Schlagwort-Archive: guide

BROCKENUMRUNDUNG TRAIL

Die Reifen holpern über die Wurzeln der unzähligen Fichten, Nadeln spritzen auf, Reifen drehen durch und Federelemente gleichen schmatzend die Schläge und Unebenheten des Weges aus. Der Wald öffnet sich ein wenig und eine kleine Lichtung mit einer alten Holzbrücke taucht vor uns auf. Wir folgen dem Pfad über die Brücke, atmen tief ein und aus und schalten noch mal ein paar Gänge zurück. Der nächste Forstweg ist gleich erreicht, knirschender Kies und wir können erst mal durchatmen. Gleichmäßiger Tritt, Höhenmeter um Höhenmeter, der Himmel ist von leichten Wolken bedeckt, es ist angenehm warm. Der Blick geht nach rechts, im Wald tauchen große Steinklippen auf, überragen teilweise die Gipfel der Bäume. Auch der Untergrund wird steiniger, verblockter und wir müssen richtig arbeiten. Das Bike laufen lassen, locker bleiben, den Blick voranschicken, Linien suchen, Spaß und Flow finden. Ein weiterer Forstweg, durchatmen, erste Sonnenstrahlen brechen durch die Wolken, Schweißperlen kleben an der Stirn. Der nächste Anstieg, ein Schluck aus dem Trinkschlauch und wir hören in der Ferne das Tuten der Brockenbahn. Der Stieg wird rutschiger, Wasser rinnt zwischen den Steinen, Geröll lässt das Vorderrad springen, volle Konzentration. Wir kämpfen uns weiter voran, der Fichtenwald ist von kranken und toten Bäumen durchzogen, Nebel zieht auf, traurig, mystisch und schön zugleich. Ein gigantischer Ausblick ins Tal, wir saugen die Morgenluft und den Augenblick ein, wunderschön. Es geht bergab, weicher und leiser Waldboden, Fahrtwind und Dreckspritzer im Gesicht, Moos an den Bäumen, wir erreichen die nächste Kreuzung. In der Ferne ein Wasser, eine Talsperre, kleine Klippen und Hügel durchziehen die Landschaft unter uns, wir lösen die Bremsen und rollen los. Die Sonne steht schon tiefer, die Gesichter müde aber glücklich, es geht wieder bergan, noch eine letzte kurze Pause, dann geht es bergab, entlang des Wassergrabensrollen wir Richtung Süden. Ausrollen auf dem Parkplatz, Abklatschen und Lachen, ein Schierker zum Abschied. Schön das Ihr dabei wart.

DANKE an Luka Gorjup (Lux Fotowerk) für die tollen Bilder!

Outdoor-Erste-Hilfe 2018

Wie im Vorfeld jeder neuen Saison, stand auch dieses Jahr wieder unsere gemeinsame Erste-Hilfe Fortbildung mit Schwerpunkt Outdoor auf dem Programm. Um sich optimal vorzubereiten und sich auf den neuesten Stand zu bringen, trafen sich unsere Guides und Trainer am Sonntag im RELEXA Hotel in Braunlage mit Markus Backes, von der Erste-Hilfe-Schule Harz. Der Leiter der Bergwacht Braunlage hat eine Menge Erfahrung auf dem Gebiet der Erstversorgung und der Ersten-Hilfe und konnte uns mit vielen interessanten Fackten und Informationen, wichtige Einblicke ins Thema geben. Neben den klassischen Basics wurden so auch viele Inhalte aus der Praxis und dem Alltag im Gelände vermittelt. Sicherung in unwegsamen Gelände, Versorgung von Verletzten an schwer zugänglichen Orten, Kommunikation mit der Bergrettung und dem Rettungsdienst, Einsatz von Mobiltelefonen, GPS Geräten usw. Unfälle in Bikeparks und vieles mehr. Danke nochmal an dieser Stelle für den kurzweiligen und äußerst informativen Tag und Sven Frank für die Fotos. Jetzt kann es losgehen :)

MTB KLIPPENTOUR Harz

Die letzte KLIPPENTOUR der Saison 2017 stand am 01. Oktober an und wir trafen uns mit unseren Teilnehmern bei bestem Mountainbike-Wetter auf dem großen Parkplatz in Bad Harzburg. Die anspruchsvolle Tour sollte uns an und über zahlreiche Klippen führen, die wir in der Region um Bad Harzburg, Ilsenburg und dem Brocken finden. Gerade der Nordharzrand bietet noch so einiges an spaßigen Trails und herrlicher Natur und wartet nur darauf von uns erfahren zu werden. Danke an alle die dabei waren und den Tag zu einem schönen Erlebnis gemacht haben. Wir freuen uns schon auf die nächsten Runden mit Euch.

Flowtrails Tour Hahnenklee

Unsere FLOWTRAILS Touren sind mittlerweile sehr beliebt und wir freuen uns über die wachsende Nachfrage an unseren verschiedenen Startorten. Die nicht allzu fordernden Tagestouren sind als MTB-Einsteigertouren konzipiert, doch buchen auch immer mehr fortgeschrittene Mountainbiker die entspannten Runden und verbringen mit unseren  Guides eine schöne Zeit auf den Trails im Harz. Heute ging es mit einer homogenen Gruppe von Hahnenklee aus über viele schöne Wege, schmale Pfade und auch den ein oder anderen versteckten Shortcut, über Wildemann und Lautenthal und wieder zurück hinauf zum Parkplatz am Bocksberg. Danke an alle die dabei waren. Es hat wieder super Spaß gemacht mit Euch zu fahren! Die letzte FLOWTRAILS TOUR für diese Saison bieten wir übrigens am 22.10. von BAD HARZBURG aus an.

4 Tage Hammerharz

In der vergangenen Woche durften wir mal wieder ein individuelles Harz-Abenteuer organisieren und verbrachten mit der Gruppe von Franz-Peter aus Köln vier fantastische Mountainbike-Tage im Sattel. Die umfangreichen Tagestouren sollten uns in möglichst viele, unterschiedliche Harz Regionen bringen und natürlich auch eine Menge toller Trails und Wege beinhalten. Nach der Anreise am Mittwoch, starteten wir ab Bad Harzburg zu einer Brockenumrundung und genossen den zweiten Tag in den Wäldern und auf den Klippen rund um das Okertal. Tag drei führte uns von Braunlage durch den Hochharz und den vierten Tag verbrachten wir in der herrlichen Gegend rund um Schierke. Danke nochmal an die spitzen Truppe und die fetten Mountainbiketage. Bis zum nächsten mal!

XING AG Trailtour

Am 17.06.2017 führte unser Guide Marcel die Crew von XING von Braunlage aus über die schönen Trails des Hochharz. Die Gruppe kam gut voran und neben vielen tollen Wegen und wurzeligen Stiegen, stand auch eine zünftige Mittagspause auf Torfhaus auf dem Programm. # hammerharz Danke an alle die dabei waren :)

HARZ DOUBLECROSS

Eines unserer Touren Highlights für Mountainbiker ist der HARZ DOUBLECROSS bei dem wir an zwei Tagen von Süd nach Nord und wieder zurück fahren. Start ist dabei Bad Lauterberg und Zielort der ersten Etappe Bad Harzburg. Hier übernachten wir in einem unserer Partnerhotels und entspannen uns in der Therme von den Höhen- und Kilometern. Am zweiten Tag starten wir nach dem Frühstück wieder in Richtung Süden. Die landschaftliche sehr schöne Tour ist fahrtechnisch nicht allzu schwer und die Trails eher schnell, flowig und entspannt zu fahren. Sie verlangt aber durch den Umfang etwas Kondition und Ihr solltet keine Mountainbike-Einsteiger sein.

 

Südharz MTB-Erlebnis

Ein weiteres tollen Mountainbike-Erlebnis und eine super abwechslungsreiche Tour durch die herrliche Landschaft des Südharz, hat heute unser Guide mit einer flotten Gruppe erleben dürfen. Start der Runde war erneut Bad Sachsa und bei bestem, frühlingshaftem Wetter und genialen Mountainbike Bedingungen ging es erst einmal in Richtung Nordwesten über Wieda und Zorge nach Hohegeiß. Über weite Hochebenen, dichte Wälder und verschlungene Pfade folgten die Teilnehmer unserem ortskundigen Guide durch den Harz und kehrten schließlich auf Sophienhof an der Ziegenalm ein. Zurück ging es dann vorbei an Rotheshütte, Elrich und Walkenried bevor die Gruppe platt und zufrieden ihr Feierabendbier genießen konnte. Wir freuen uns auf weitere schöne Harz Touren mit Euch. #hammerharz

TRAILTECH Hotspots

Wir sind seit über 12 Jahren in der Harzregion aktiv und haben in dieser Zeit viele nette Menschen, tolle Unterkünfte und leckere Einkehrmöglichkeiten kennenlernen dürfen. Der Harz entwickelt sich so langsam aber sicher mountainbike-touristisch weiter, man hat das Potential erkannt und es entstehen immer mehr Angebote und Einrichtungen für diese Zielgruppe. Das freut uns natürich sehr und auch wir haben mit der Zeit einige Locations ins Herz geschlossen oder sind auch von neuen Konzepten die entstehen oder zukünftig umgesetzt werden überzeugt. Dadurch entstand die Idee einer Kennzeichnung als TRAILTECH HOTSPOT. Wir wollen mit diesem Schild, gefertigt aus Eichenholz und mit Laser graviert, die Plätze und Spots auszeichnen, welche nach unserer Auffassung ideale Mountainbike-Hotspots sind. Das sind zum einen Restaurants die man während einer schönen Tour ansteuern kann, Hotels und Pensionen mit besonderem Charme und Service, zum anderen aber auch Bikeshops oder Bikeparks.

Wir freuen uns das Euch das Schild so gut gefällt und werden ab dieser Saison nach und nach weitere Locations – wie unten im Beispiel das HARZ BnB in Sankt Andreasberg, das Relexa Hotel in Braunlage, der neue Bikeshop am Bikepark in Hahnenklee oder der perfekte Bikeservice & Shop DER MECHANIKER in Bad Grund – im gesamten Harz zu TRAILTECH HOTSPOTS auszeichnen.  In diesem Sinne. Ein Harz Für MTB.

Team Fortbildung 2017

In jedem Jahr veranstalten wir zu Beginn der Kurs- Touren und Campsaison im Harz, unsere interne Fortbildung mit unseren Guides und Fahrtechniktrainern. Neben organisatorischen Inhalten liegt der Schwerpunkt dabei vor allem auf der Durchführung unserer Fahrtechnikkurse, dem Abgleichen der Lehrinhalte und der gegenseitigen Korrektur und dem Training der Lehrer und Guides. Hier ist es uns wichtig, die Erfahrungen aus vorangegangen Veranstaltungen zu sammeln, Feedback der Instruktoren und Tourenleiter einzuholen und mögliche Verbesserungen und Optimierungen in das Programm einfließen zu lassen. Hierbei kommt uns die Erfahrung unserer Trainer und Trainerinnen zugute, welche teilweise schon über 15 Jahre im Bereich des MTB-Fahrtechniktrainings aktiv sind. Im Laufe der Jahre lernt man so sehr viele unterschiedliche Mounatinbiker, ihre Wünsche und Probleme und die effektivsten Trainingsmethoden und „Lösungsansätze“ kennen. Natürlich spielen auch die Vergleiche von alten und neuen Konzepten, die Analyse des Trainings mit traditionellen und modernen Lehrmethoden immer eine Rolle. Mit unserer jährlichen Fortbildung garantieren wir somit unseren Teilnehmern die bestmögliche Ausbilung und einen schnellen Lernerfolg. Uns ist es wichtig, dass diese mit gesteigerter Fahrsicherheit und der Erweitertung Ihres Bewegungsumfangs und Fahrpotentials, letztlich mehr Spaß am Mountainbiken haben. Und darum geht es doch schlußendlich.

Los ging es mit dem ersten Teil der Fortbildung am Samstag in Bad Harzburg, einem unserer Hauptstandorte und langjährigem Startpunkt unserer LEVEL 1 Basis und LEVEL 2 Aufbau Seminare. Mit rund 20 Teilnehmern gingen wir eine klassische Kurssituation von Beginn an durch. Vom Bikecheck über die Fahrwerks- und Bikeeinstellung, über Kennenlernspiele und den Tagesüberblick, bis hin zu den ersten Basisübungen im Gelände. Schritt für Schritt und Übung für Übung ging es so durch die einzelnen Kapitel den LEVEL 1 Basis Kurs. Am Ende jeder Einheit stand eine ausführliche Diskussion der Inhalte, der didaktischen Konzeption, der Analyse typischer Fehlerbilder und möglicher Lösungsansätze. Jeder unserer Trainer und Ausbilder sollte in der Lage sein, dem „Schüler“ neben dem Grundgerüst der Lehrplaninhalte, eine Vielzahl an zusätzlichen Trainingsmethoden, Hilfestellungen und Tipps bieten zu können. Gerade im Grundlagenbereich ist das extrem wichtig, da wir hier die Basis für weiterführende und anspruchsvollere Fahrtechnikelemente und Übungen legen. Diese tauchen auch immer wieder in unseren Kursen und Workshops für Fortgeschrittene auf und müssen in jedem Kursablauf überprüft und wenn nötig wiederholt werden.

Nach einem vollgepackten und lehrreichen Tag, kehrten wir Spätnachmittags wieder zum Parkplatz in Bad Harzburg zurück und fuhren mit den Autos über Torfhaus nach St.Andreasberg. Hier wollten wir im HARZ B´n´B Werkmeister den Abend und die Nacht verbringen. Die modern und liebevoll eingerichtete Pension wird selbst von Mountainbikern geführt und ist eine der Top-Adressen für sportbegeisterte Gäste in der charmanten kleinen Bergstadt. Danke an dieser Stelle nochmal an Alex und Jan für die spitzen Beherbergung. Wir haben uns sehr wohl gefühlt.

Das reichhaltige Frühstück bescherte uns einen optimalen Start in den zweiten Tag und bei blauem Himmel und strahlendem Sonnenschein ging es erneut über den Berg und hinunter nach Bad Harzburg. Heute stand der zweite Teil unseres Grundlagentrainings mit dem LEVEL 2 Aufbau auf dem Programm. Wie auch am Vortag gingen wir die einzelnen Übungsstationen nach und nach durch, kehrten am Molkenhaus zu einer leckeren Mittagspause ein und beendeten auch diesen Tag mit einigen schönen – und schneefreien – Trails. Die Stimmung war auch an diesem Tag super, der Austausch produktiv und auch persönlich konnten wir uns untereinander besser kennenlernen. Darüber hinaus freut es uns sehr, das unsere Trainer und Guides und auch die „neuen“ Gesichter im Team so motiviert und mit Leidenschaft bei der Sache sind, eigenverantwortlich Planen und Handeln und sich immer wieder konstruktiv mit ihren Ideen einbringen. DANKE dafür!

Der dritte Teil der Fortbildung beschäftigt sich dann mit unseren Bikeparkkursen und Workshops und wird am nächsten Wochenende im MSB-X-TRAIL und im Bikepark Hahnenklee stattfinden. Wir freuen uns schon – Ride on!