Schlagwort-Archive: man

Getting Tough The Race 2014 – Video

Am Nikolaus-Tag waren wir mit zwei Kameras in Rudolstadt/ Thüringen und haben beim 3. GETTING TOUGH – THE RACE 2014 Aufnahmen für ein Musikvideo der Band „My Secret Island“ gesammelt. Bei diesem Extremlauf begeben sich über 2200 Starter auf eine rund 25km lange Strecke, die gespickt mit vielen fiesen Hindernissen und Herausforderungen ist. Einzige Vorgabe des Auftraggebers war es, möglichst viele Close Ups, Nahaufnahmen und Emotionen einzufangen. Der Film sollte zudem kein reines Musikvideo aber auch keine klassische Veranstaltungs Dokumentation werden. Für uns eine neue und spannende Aufgabe mit viel Freiraum für Kreativität udn es mächtig  Spaß gemacht den Läufern beim Spielen im Schlamm zuzuschauen. Unser Guide Frank Schneider war als Teilnehmer vor Ort und hat sich am Ende einen unglaublichen Platz 34. gesichert. Viel Spaß beim Anschauen und reinhören!

Inferno Triathlon – Feedback

Vor einigen Tagen erreichte uns von einem Teilnehmer der letzten Mountainbike Fahrtechnikkurse im Harz, ein kurzer Erfahrungsbericht zum Inferno Triathlon. Andreas bereitete sich mit einem unserer Kurse auf das unglaublich harte Event und im speziellen auf die Mountainbike-Etappe vor und war nach dem erfolgreichen Abschluss überaus zufrieden. Wir sind mega happy das Ihn unser Training weiter nach vorne gebracht hat und freuen uns mit Ihm über das gute Abschneiden! Vielen Dank für das gute Feedback!

Inferno Triathlon dank TRAILTECH

Seine Grenzen ausloten, wer möchte dies nicht gern auch einmal. Seit einigen Jahren bin ich Triathlet des SV Zwickau von 1904 in verschiedenen Ländern unterwegs gewesen. Habe mit dem Ironman Lanzerote und dem Triathlon Alpe d` Huez schon zwei der auf der Liste der 10 härtesten Triathlons der Welt vertretenen Wettkämpfe bestritten. In diesem Jahr stand nun der Inferno Triathlon in der Schweiz auf meinem Programm. Schon bei der Planung wurde mir klar, hier musste ich neue Wege suchen um diese Herausforderung zu bestehen. So belegte ich im Herbst einen Mountainbike-Kurs, bei https://www.trailtech.de/start.html denn als zusätzlichen Streckenabschnitt standen 30 km schwerer Anstieg mit anschließender Technik gespickter Abfahrt auf dem Plan. Was ich jedem raten nur raten kann, der auf dem Mountainbike nicht fit ist. Auch sonst wurden im Training mehr Höhenmeter auf dem Rad geschruppt. Einzig der Lauf wurde nicht so hart trainiert, was auch seinen Grund hatte. Mein Dank gilt neben meinen vieler Helfern auch dem Team von Trialtech ohne deren Kurse ich von der kleinen Scheidegg nie und nimmer sicher ins Ziel gekommen wäre. Vor den Organisatoren Inferno-Triathlon kann ich nur den Hut ziehen zumal ich als Mitglied des Organisationsteam des www.koberbachtal-triathlon .de selbst sehr gut weiß was dahinter steht. Nach 13:22:37 lief ich tief bewegt durch das Ziel auf dem Gipfel des Schilthornes , was nicht umsonst den Namen Piz Gloria trägt. Fazit für den erlebnisreichen Tag war, dieser Wettkampf gehört sicher zu den härtesten im Triathlon aber er ist mit viel Willen, Geduld und einer guten Vorbereitung zu meistern.