Der Wurmberg

Snowride – Schierke

Die Vorhersage eigentlich suboptimal, die Temperaturen sollten nach den kalten und schneereichen Tagen wieder leicht steigen und Tauwetter war angesagt. Nach unserer Erfahrung mit dem gerade noch so fahrbaren Schnee auf unserer Tour zur Hanskühnenburg, waren Stefan und ich skeptisch ob es überhaupt noch Sinn machen würde zu starten. Selbst mit unseren Fatbikes ist der angetaute, schwere und rutschige Schnee ab einer gewissen Temperatur einfach nicht mehr fahrbar – weder nach oben noch nach unten. Doch wir hatten Glück…

Die ersten Meter ab Parkplatz in Schierke führten uns durch leicht verharschten Neuschnee, den wir aber Dank der breiten Reifen elegant ignorieren konnten. Das Knirschen unter dem Profil und die kalte frostige Luft bestätigten uns sofort, das es richtig gewesen war doch zu einem weiteren Snowride im Harz zu starten. Einfach Herrlich. Nachdem wir Schierke umrundet und die ersten Meter in Richtung der zentralen Kreuzung Spinne bewältigt hatten, führte uns der Glashüttenweg weiter bergan in Richtung Brocken. Der Schnee wurde langsam leichter, dafür aber auch höher und wir mussten unsere Bikes konsequent durch immer höher werdende Verwehungen treiben. Unser Ziel war der Ahrentsklint, eine Felsklippe oberhalb von Schierke gelegen, von der wir eine fantastische Aussicht auf die umliegenden wälder und Höhenzüge hatten. Im Osten der Erdbeerkopf mit dem Hohnekamm am Horizont, vor uns im Tal das Städtchen Schierke, im Südwesten der verschneite Wurmberg und im Westen die Ausläufer der Heinrichshöhe und des Königsbergs, vor dem Brocken. Der starke Wind ließ uns nicht lange verweilen und so machten wir uns an die absolut geniale Trailabfahrt über den Pfarrstieg hinab zur Trasse der Brockenbahn. Der sonst recht anspruchsvolle Stieg war durch die Schneefälle der letzten Tage gut bedeckt und die vielen tiefen Löcher rund um die großen Felsen überhaupt nicht zu sehen. So gelangten wir mit einer Menge Flow zum Bahnparallelweg, den wir weiter in Richtung Alte Bobbahn und Brockenstraße hinauf traten. Bei der Abfahrt hinunter nach Schierke machte die Bobbahn ihrem Namen auch alle Ehre und dank des „normalen Wochen- und Werkstags“ war sie auch menschenleer. Mit einem breiten Grinsen im Gesicht pedalierten wir danach entspannt zum Parkplatz zurück und schmiedeten bereits neue Pläne für einen weiteren frostigen Harz-Snowride…


Price:
Category:     Product #:
Regular price: ,
(Sale ends !)      Available from:
Condition: Good ! Order now!

by

Schreibe einen Kommentar