E-BIKE Fahrsicherheit München

Am 06.02.2020 waren wir mal wieder mit dem pressedienst fahrrad – pd-f  in München, um im Rahmen einer großen Presseveranstaltung ein E-Bike Fahrsicherheitstraining bzw. einen Workshop zum Thema durchzuführen. Das Gelände rund um das Verkehrszentrum des Deutschen Museeums bot dafür die idealen Voraussetzungen und wir konnten unser Programm sehr weitflächig organisieren. Das hatte den Vorteil, das die Teilnehmer die E-Bikes auch mal über längere Distanzen bewegen, die unterschiedlichsten Unterstützungsstufen probieren und das allgemeine Fahrverhalten ausgiebig testen konnten.

E-Bike Fahrsicherheit und E-Bike Fahrtechniktraining, wird allzu oft mit Konzepten und Übungen aus dem sportlichen Fahrrad- oder Mountainbike-Bereich durchgeführt und die behandelten Inhalte gehen häufig am eigentlichen Thema vorbei. Schwerpunkte eines E-Bike Fahrsicherheitstraining sollten daher in erster Linie auch das Verständnis, die Bedienung und das Training des technischen Systems, sowie die allgemeine Sicherheit im Straßenverkehr sein. Auf dieser Basis – die natürlich je nach Zielgruppe, Vorerfahrung der Teilnehmer*innen usw. immer eine andere ist – konzentrieren wir uns dann auf weiterführende und dynamischere Inhalte. Das sind Bremstechniken, Kurventechniken, variierende Untergründe usw.

Über allem und bevor es überhaupt los geht, steht natürlich die korrekte Wahl des E-Bikes, der richtigen Größe und der optimalen Einstellung auf die individuellen Bedürfnisse. Hierzu gehören Punkte wie passende, griffige aber auch komfortable Pedale, die Einstellung des „Cockpits“ also von Lenker, Schaltung, Bremsen und anderen Bedienelementen, die Sattelhöhe und Neigung usw. Oftmals haben hier kleine Veränderungen ein große Wirkung und können die Fahrsicherheit entsprechend stark beeinflussen.

Wir freuen uns das es den Teilnehmern und Journalisten so gut gefallen hat und bereiten jetzt schon unser nächstes E-Bike Fahrsicherheitstraining durch. Seid gespannt was da noch kommt. DANKE auch an Luka Gorjup und den pd-f für die Fotos.

TECH & TUNE Session NICOLAI

Am 25.01.2020 fand bei NICOLAI Bikes in Mehle der erste TECHNIK & TUNING Workshop statt. Rund 30 Teilnehmer konnten sich auf drei Gruppen verteilt, einen Überblick über die Produktion und die Fertigung der feinen Rahmen und Bikes machen, sowie in die Werkstatt, den Service und den Vertrieb hereinschnuppern. Mit Daniel Jahn, Vincent Stoyhe und Jens Kienlin waren drei erfahrene Mitarbeiter von Nicolai vor Ort und betreuten die jeweiligen Gruppen an den unterschiedlichsten Stationen. Eine leckere Bio-Bratwurst vom Grill und nette Gespräche rund ums Mountainbiken, Aluminium-Schweissen und EMTBs rundete den Tag ab. DANKE an alle die dabei waren.

Wir planen demnächst noch einen weiteren Termin. Die Infos dazu erhaltet Ihr hier oder auch über unsere social media Kanäle.

Hier gehts zum Veranstaltungsvideo:

 

Website & Termine 2020

Hurra! Unsere neue Website ist online und mit ihr die Termine für die kommende Saison 2020. Wir haben einiges optimiert und neben der Geschwindigkeit, Darstellung und dem Programm, auch unser Buchungssystem vereinfacht. Schaut mal rein. Danke an BBS MEDIEN für die Umsetzung. Aber jetzt kurz zu den Inhalten und unseren Veranstaltungen…

FAHRTECHNIKKURSE & Workshops:

  • Auch in der Saison 2020 werden wir wieder unsere beliebten LEVEL 1 Basis und LEVEL 2 Aufbau Seminare in Bad Harzburg anbieten. Diese richten sich an den Mountainbike-Einsteiger oder auch den ambitionierten Fortgeschrittenen, welcher seine Fahrtechnik von Grund auf sauber und sicher erlernen möchte.
  • Aufbauend auf dem LEVEL 2 Aufbau, geht es weiter mit dem TRAIL BASICS Kurs im MSB-X-TRAIL in Sankt Andreasberg. Dieser Kurs richtet sich an etwas erfahrenere Mountainbiker, die im Idealfall bereits den LEVEL 2 Aufbau mit einem „guten Gefühl“ abgeschlossen haben oder sich in leicht technischem Gelände und auf entsprechenden Trails wohl fühlen. Der TRAIL BASICS ist kein MTB-Einsteigerkurs, das ist wichtig! Trainiert wird hauptsächlich auf den flacheren Strecken, Trails und Sektionen des MSB-X-TRAIL, wo wir ideale Trainingsbedingungen vorfinden und die Kurse optimal durchführen können.
  • Als letzte Stufe in unserer Fahrtechnikausbildung bieten wir mit dem TRAIL ADVANCED einen Fortgeschrittenenkurs an, der an den TRAIL BASICS anknüpft und sich an erfahrene Biker richtet. Auch dieser Kurs findet im MSB-X-TRAIL statt und der Schwerpunkt liegt auf den schwierigen Sektionen und steilen Abfahrten des Bikeparks. Dieser Kurs beinhaltet keine Sprungtechnik – für Interessierte wäre da der DROP & JUMP Workshop geeignet.
  • Ihr wollt noch höher hinaus und lernen wie man kleine Drops und Gaps sicher springt? Dann ist der DROP & JUMP Workshop die richtige Wahl. Kontrolliert und Schritt für Schritt erlernen wir hier zusammen mit Euch die Grundlagen der Sprungtechnik. Mit unserem erprobten Konzept seid ihr dabei sicher unterwegs und wir minimieren das Risiko eines „unfreiwilligen Abflugs.“
  • Zusätzlich zu unserem beliebten KIDS KURS Basis werden wir Aufgrund der starken Nachfrage in der neuen Saison auch einen KIDS KURS Aufbau für Euch anbieten. Die KIDS KURSE sind für ein Alter von etwa 10-12 Jahren ausgelegt. Solltet Ihr Euch unsicher sein oder Fragen haben, beraten wir Euch in diesem Fall gerne.
  • Der ROOKIES Tour & Trailpark ist eine tolle Kombination aus Tour und Fahrtechnik. Auf einer kleinen Runde rund um Sankt Andreasberg, fügen wir immer wieder kleine Fahrtechnik-Einheiten ein und trainieren mit Euch direkt auf dem Trail im Gelände. Die zweite Hälfte des Tages schauen wir uns die einfachen Strecken und Trails des Bikeparks an und flowen entspannt und mit viel Spaß ins Tal. Der ROOKIES Tour & Trailpark ist ein Mountainbike-Einsteigerkurs.
  • Auch unseren LADIES ONLY Basis führen wir wieder in Bad Harzburg zu regelmäßigen Terminen durch. Parallel zum LEVEL 1 Basis konzentrieren wir uns hier auf die MTB-Grundlagen und wichtigsten Techniken, um Euch mit viel Spaß sicherer zu machen und Eure Fahrt kontrollierter zu gestalten. Einen LADIES ONLY Aufbau wird es leider aus organisatorischen Gründen in der Saison 2020 nicht geben.
  • Natürlich sind wir auch wieder in Hamburg am Start und führen den 2-TAGESKURS HAMBURG in der Saison 2020 zu insgesamt fünf Terminen mit Euch durch. Die Inhalte sind entsprechend unseren LEVEL 1 Basis und LEVEL 2 Aufbau Kursen gestaltet und wir sind wieder mit zwei Trainern und zwei Leistungsgruppen vor Ort.

TOUREN & GUIDING:

  • Mit der NORDHARZ-FLOWTOUR die ab Bad Harzburg startet, richten wir uns an Mountainbike-Einsteiger oder konditionell eher schwächere Biker. Aber natürlich müssen wir auch  im Rahmen dieser Tour etwas in die Pedale treten, um die vielen schönen Trails am Nordharzrand zu erreichen.
  • Eine Tour für fortgeschrittene Biker ist die unsere beliebte BROCKENUMRUNDUNG TRAIL. Dieser Klassiker ist ein echtes Highlight für alle, die den Harz und seine Trails auf einer langen Tagestour kennenlernen wollen. Die Tour ist allerdings nur für erfahrene Biker geeignet und konditionell sowie fahrtechnisch nicht einfach!
  • Ihr seid neu im „EMTB business“ und wollt eine schöne und entspannte Runde durch den Hochharz drehen? Dann seid Ihr bei der EMTB-EINSTEIGERTOUR genau richtig. Nicht zu lange und nicht mit allzu schwierigen Trails versehen, drehen wir mit Euch zusammen eine tolle Kennenlernrunde ab Sankt Andreasberg.
  • Wer es etwas wilder und traillastiger angehen lassen möchte, der ist bei der EMTB-TRAILTOUR bestens aufgehoben. Ebenfalls ab Sankt Andreasberg starten wir über viele schöne und auch fahrtechnisch anspruchsvolle Trails zu einer tollen und abwechslungsreichen Tagestour. Sogar eine Lademöglichkeit in der Mittagspause ist vorhanden.

PRIVATKURS & INDIVIDUELLE GUIDINGS:

Darüber hinaus führen wir natürlich auch PRIVATKURSE und individuell gebuchte TOUREN und GUIDINGS durch. Ganz nach Euren Wünschen gestaltet und auf Euer Niveau abgestimmt. Sprecht uns an >> KONTAKT <<

Technik & Tuning 2020

>> AUSGEBUCHT <<

„Kette rechts, pedal hard, wo gehobelt wird…“ Ich habe während einer Tour plötzlich einen Defekt am Bike, muss mir mit einfachsten Mitteln behelfen, teils improvisieren, wenn ich denn überhaupt weiß wie. Wieder Zuhause angekommen sollte ich mein geschundenes Bike pflegen, vernünftig Reinigen, die Kette ölen, alle Lager checken und Bremsen entlüften. Ist das wirklich alles nötig? Mache ich auch nichts falsch? Die nächste Ausfahrt. Der Bock fühlt sich irgendwie ruppig an, das Fahrwerk springt, die Reifen schwammig. Ist die Front zu hoch gebaut? Darf ich den Dämpfer noch härter machen und muss ich Spacer unter dem Vorbau entfernen oder einen Winkelsteuersatz einbauen? Mein Kumpel meint ich solle lieber einen schmalen Reifen hinten fahren, im Forum raten sie mir zu einem dickeren Pneu. Was ist mit Mullet und welcher „Mountainbike-Typ“ bin ich eigentlich und überhaupt? Puh, Fragen über Fragen. Vielleicht passt auch die Geometrie nicht zu meinem Fahrstil, muss ein neues Bike her?!

Wir laden Euch am 25.01.2020 herzlich zu unserem TECHNIK & TUNING Workshop nach Mehle zu NICOLAI BIKES ein und freuen uns darauf, mal so richtig zu „tech talken„. Darüberhinaus geben wir Euch den ein oder anderen Tipp und verraten viele Tricks rund um die richtige Pflege, Wartung, Reparatur, Ausrüstung, Tuning usw. Es werden einige Experten und diejenigen die sich dafür halten ;) aus den unterschiedlichsten Bereichen des Mountainbikesports vor Ort sein und Euch entsprechend gut betreuen. Darüber hinaus bieten wir eine Führung durch die heiligen Hallen von NICOLAI an und zeigen Euch wo, wie und mit wie viel Leidenschaft die tollen Rahmen gefertigt werden.

Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt und wir schmeißen extra noch unseren Grill an, servieren BIO-BRATWURST vom Brothof in Waake und versorgen Euch mit Kaffee und Getränken. Ihr habt Fragen? Einfach melden…

Der Workshop ist kostenlos aber die Plätze sind wie immer limitiert und wir bitten Euch hier um eine verbindliche ANMELDUNG.

>>>  AUSGEBUCHT <<<

NICOLAI BIKES, Altenbekener Str. 2, 31008 Elze

 

Herbst-Team-Happening

Wie jedes Jahr und am Ende einer erfolgreichen Mountainbikesaison,  stehen im Herbst unsere beliebten Teamtreffen mit unseren Guides und Trainern an. Small Talk, Berichte und Erlebnisse aus den Veranstaltungen und Events, Weiterbildung und Fahrtechnikkontrolle und natürlich auch ein deftiges gemeinsames Essen. Dieses mal entschieden wir uns für Göttingen und seine Wälder als Durchführungsort unseres Happening, da wir hier ein tolles Wegenetz und viele schöne Trails vorfinden. Das Wetter spielte auch mit und es war – von oben – komplett trocken. Einzig die Regenfälle der vergangenen Tage hatten den Boden und die Trails doch sehr aufgeweicht und die Abfahrten endeten in einem wahren Schlamminferno. Aber das schmälerte den Spaß in keinster Weise und so verbrachten wir einen schönen Mountainbiketag draußen in der herrlichen Natur von Südniedersachsen. Die Einkehr ins Gasthaus „Lockemann“ war dann ein weiteres Highlight und wir schlugen uns mit einem erstklassigen Menü den Bauch voll. Nach dem Nachtisch und einem Espresso tat dann auch der Weg zurück über den Berg und hinauf zum Bismarckturm doppelt weh, aber wir schafften es dennoch bis zum Einstieg des letzten Trails. Dieser sollte uns direkt am Parkplatz wieder ausspucken und mit dreckverrkusteten Bikes und Klamotten, Schlamm und Schweiß im Gesicht, ließen wir den Tag dann zufrieden ausklingen. Zwar konnten nicht alle Guide vor Ort sein, aber die gemeinsame Tour und der Tag im Wald waren wie immer eine super geniale Sache. DANKE an alle und Luka Gorjup von LUX FOTOWERK

Outdoor EH MSB-X-TRAIL 01.12.2019

Da Mountainbiking eine Sportart mit hoher Dynamik und Geschwindigkeit ist, kann es ab und an auch mal zu kleineren oder im selteneren Fall auch ernsteren Unfällen kommen. Dazu kommen verschiedenste äußere Faktoren, die es eventl. erschweren, den Verletzten optimal zu versorgen und weitere Bergungs- oder Rettungsmaßnahmen zu organisieren. Wichtig ist vor allem die Erst-Versorgung und Erst-Betreuung des Verunglückten, gerade wenn es im Extremfall sogar lebensbedrohlich werden könnte.

Hierzu dient eine solide Ausildung und Fortbildung im Bereich der Ersten Hilfe, die eigentlich jeder von uns regelmäßig auffrischen sollte. Im Rahmen unserer internen Fortbildungsmaßnahmen führen wir jährlich und zu Beginn einer jeden Saison einen entsprechenden „Outdoor Erste Hilfe“ Lehrgang mit unserem Team von TRAILTECH durch und bringen unsere Guides und Trainer damit auf den neuesten Stand der Dinge.

In Zusammenarbeit mit dem MSB-X-TRAIL haben wir jetzt einen solchen „Outdoor Erste Hilfe“ Lehrgang für Euch organisiert und bieten diesen am 01.12.2019 in Sankt Andreasberg an. Der Leiter der ERSTE HILFE Schule Harz Marcus Backes führt Euch mit viel Fachwissen, Infos und Spaß durch die Veranstaltung und wird neben einigen Übungen und Trainings, auch unglaublich spannende und informative Geschichten aus der „Harzer-Praxis“ erzählen können. Die Beispiele und Übungen sind dabei natürlich schwerpunktmäßig auf das Thema „Mountainbike und Bikepark“ usw. ausgerichtet!

Durch die praxisnahe und kurzweilige Organisation, kann man hier richtig etwas mitnehmen. Für das leibliche Wohl sorgt zudem Baudenwirt Ronny, der Eich mit Snacks und Getränken versorgen wird. Wir freuen uns auf Euch.

  • Wann:      Sonntag, 01.12.2019
  • Wo:           Sankt Andreasberg / Matthias Baude
  • Dauer:     9.00 bis ca. 14.00 Uhr
  • Kosten:   € 30,- / Teilnehmer (zahlbar vor Ort)
  • Plätze begrenzt – max. 25 Teilnehmer!
  • Jeder Teilnehmer erhält eine einfache Teilnahmebstätigung!

 

Weitere Infos rund um die Fortbildung erhaltet ihr direkt bei der ERSTE HILFE SCHULE Harz oder auch bei TRAILTECH

Wir bitten für die bessere Planung um Voranmeldung per MAIL

Herbstzeit / Harz-Zeit

Die Wochen und Tage fliegen dahin und ehe man es sich versieht, ist es schon wieder Anfang Oktober. Die Blätter verfärben sich, das Wetter wird wechselhafter und die Tage auch langsam wieder kürzer. Zum einen schleicht sich ein leichtes Gefühl der Traurigkeit ein, irgendwie scheint die Mountainbike-Saison im Harz schon wieder zu Ende zu gehen. Gefühlt war doch eben erst April, das neue Bike wurde aufgebaut, die ersten Touren gefahren und die langen wurden gegen die kurzen Shorts getauscht. Allerdings, wenn man genauer zurückdenkt, gab es doch schon einige schöne Erlebnisse, Tripps und Geschichten die man erlebt hat und das Jahr war ja dann tatsächlich doch nicht so kurz, wie es sich jetzt mit den immer grauer werdenen Tagen anfühlt. Und irgendwie ist die Herbstzeit ja auch eine unglaublich schöne Zeit. Die Natur verändert sich, langsam wird aus dem sonst so hektischen Alltag etwas Geschwindigkeit herausgenommen und der Winter steht vor der Tür. Die Trails im Harz verändern sich, die Touren und Routen werden variiert, Abschluss-Events in Bikeparks und Mountainbikeschulen stehen an, man trifft alte Gesichter wieder und tankt einfach neue Energie…

Auch für mich ist der Herbstbeginn immer auch eine perfekte Zeit um den Kopf frei zu bekommen, die „Seele baumeln“ zu lassen und Zeit mit der Familie und auch mir selber zu verbringen. Natürlich gehören da auch weiterhin abwechslungsreiche Touren in der Region dazu. Nicht immer muss es dabei fahrtechnisch anspruchsvoll oder spektakulär zugehen. Manchmal ist es für mich zufriedenstellender, einfach mal mit dem Gravelbike eine lange Tour durch den Harz zu fahren, die nur über breite Forstwege verläuft und wenige Trails im eigentlichen Sinne beinhaltet. Das Wetter ist dabei fest zweitrangig, das Gesamterlebnis ist das was zählt und am Ende wichtig ist. Man lässt sich treiben, kommt herum und genießt die Elemente. Lässt das Jahr und die Bikesaison Revue passieren und schmiedet neue Pläne. Oftmals verschlägt es einem zu dieser Jahreszeit auch an Orte, die man schon lange nicht mehr besucht hat und jedesmal ist es wie ein Augenöffner, eine vage Erinnerung oder Gefühl an das, was man die ganze Zeit irgendwie vermisst hat. Ich muss bei solchen Ausflügen nicht unbedingt alleine fahren und in der Gruppe und zusammen mit Gleichgesinnten machen diese Touren natürlich auch eine Menge Spaß. Doch ab und an brauch man die Ruhe, die Abgeschiedenheit. Aus dem festen Schema von Verabredungen und Zeitplänen, Nachrichten in social media Plattformen, emails usw. ausbrechen und einfach losfahren. Unverbindlichkeit. Am Ende einer solchen Tour steigt man dann erschöpft und verschwitzt ins Auto, freut sich auf die heiße Dusche und ein deftiges Abendessen, auf Zeit mit der Familie oder auch das Feierabendbier mit Freunden in der Stadt. Dann spürt man wieder diese neue Energie die man getankt hat, die einem die Motivation, die Ideen und die Power für neue Projekte und die neue Bikesaison liefert. Genau das ist die Faszination und das Besondere dieser Jahreszeit. Etwas geht gefühlt zu Ende, aber irgendwie steht auch etwas Neues an. Herbst ist spannend :)

Danke an Luka Gorjup von LUX FOTOWERK für die Bilder. Gute Zeit.