Das Wahrzeichen:

Der Brocken

Der Brocken ist der höchste Gipfel der Region und gilt als das Wahrzeichen des Harz. Für viele Mountainbiker ist er ein absolutes Muss und der Höhepunkt einer erlebnisreichen Tagestour. Die unglaubliche Fernsicht an klaren Tagen ist dabei immer wieder faszinierend.

Zwar bietet die doch recht kahle Kuppe und das Gelände rund um das Brockenplateu nicht unbedingt spaßige Trails und technische Herausforderungen, doch eine Tour zum Gipfel lohnt in jedem Fall. Auch bei Nebel, Sturm oder tief verschneit, verliert der geschichtsträchtige Berg auf dem Gebiet Sachsen-Anhalts nichts von seiner Faszination. Ist man mit dem Bike erst einmal oben angekommen, so hat man von hier aus viele Möglicheiten seine Tour weiter zu planen und kann in alle Himmelsrichtungen aufbrechen. Der legendäre Hirtenstieg zur Scharfensteinklippe, der Goetheweg in Richtung Dreieckigem Pfahl und Torfhaus oder auch die Abfahrt über Brockenstraße, Glashüttenweg oder Alte Bobbahn hinunter nach Schierke sind lang und machen eine Menge Spaß.
Der höchste Berg im Norden Deutschlands ist natürlich ein Tourismusmagnet und als ortskundiger Mountainbiker sollte man gerade an Wochenenden oder Feiertagen umsichtig bei der Tourenplanung sein und den Uphill nicht unbedingt zu den Stoßzeiten in Angriff nehmen.